Namibia, Caprivi And Botswana

Botswana bietet das Beste vom Besten in Wildtiersichtungen. Das Okavango Delta, der Chobe National Park sind  Wälder gelegen in tiefem Sand und grosse Wassermärsche, welche vielen Tieren Nahrung und Wasser zum Überleben bietet.  Die entlegenste und wildeste Gegend, angrenzend an Angola, ist bekannt als Damaraland und Kaokoland oder Kunene. Auf unserem Rückweg von dem Etosha Park und der namibischen Wüste besuchen wir die roten Dünen der Kalahari und den ältesten  Stamm der Menschen, die Buschmänner- die Khoi San Nomaden. Diese Reise ist ein echtes Juwel von Afrika.

Land Rover  River Rafting  Locals  Camper Tent

TAG 1, 5 April,  Maun, Crocodile Camp, chalets [---]

Maun ist die Touristenstadt in Botswana, inmitten des Ngamilandes. Wir kaufen hier all unsere Vorräte ein , die wir für die nächsten Tage brauchen. Wenn noch ein wenig Zeit ist, kann man ein wenig im Camp oder am Pool relaxen. Zum Abendessen werden wir eines der guten Camprestaurants besuchen  [auf eigene Kosten].

TAG 2, 6 April,  Moremi Game Reserve, Third Bridge Camp, camping [FMA]

Das Okavango Delta ist eines der grössten Wassersysteme innerhalb eines Landes. Third bridge Camp liegt an einem der vielen Wasserarme des Okavango Deltas im Westen des Moremi Naturreservats. Third bridge bietet mehr Wildniserfahrung als die meisten Camps im südlichen Afrika. Die Campingplätze liegen in der natürlichen Wildnis und ist einer der Top Adressen im Busch.

TAG 3, 7 April,  Moremi Game Reserve, Kwai Northgate, camping [FMA]

Moremi wird als eines der schönsten Naturreservate für Tierbeobachtungen in Afrika beschrieben. Es ist eine Kombination aus Mopane und Akazien Wäldern, überflutete  Graslandschaften und Lagunen. Die Vielfalt an Pflanzen und Tieren macht Moremi so begehrt. Der Khwai Fluss bietet einen der besten Plätze für Tierbesichtigungen im südlichen Afrika.

TAG 4, 8 April, Chobe National Park, Savuti Camp, camping [FMA]

Das Savuti Camp liegt am Savute Kanal im Norden Botswanas, ein berühmter Wasserlauf in ständigem Fluss.  Der Savute Kanal lag für  ein viertel Jahrhundert trocken und rief so weite offene fFächen Grassland hervor. Dieses war Heimat für viele verschiedene Tierarten und sorgte für einen legendären Einschluss von Raubtieren.  In 2008 kehrte das Wasser zurück  und so bekam das Savuti Kamp der Logenplatz in der Tierbeobachtung.

Viele Tiere tummlen sich in diesem Gebiet, insbesonderes in der Trockenzeit, besonders  kann man mit etwas Glück seltenere Tiere zu Gesicht bekommen, wie Rappen- und Pferdeantilope, die südliche Giraffe, Löwe, Leopard, Gepard,  Tüpfelhyäne, Schabrackenschakal und Wildhunde.

Kasane liegt am Chobe Fluss und teilt sich die Grenze mit dem Chobe National Park. Hier treffen sich vier Länder zu denen gehören; Botswana, Namibia, Zimbabwe und Sambia.

Wir gehen auf eine Bootstour bei Sonnenuntergang auf dem Chobe Fluss. Er ist bekannt für seine grosse Anzahl von Elefanten, die runter zum Fluss kommen, zum trinken und baden, und Nilpferde ,die in der Sonne dösen.

An einem der Tage werden wir die Victoriafälle in Zimbabwe besuchen . Diese sind die grösste Attraktion in Afrika und die grössten Wasserfälle auf unserem Kontinent;  es gibt hier eine grosse Auswahl an Aktivitäten bei denen Adrenalin ausgeschüttet wird.  Diese sind fast so berühmt wie die Wasserfälle selber, z. B Withe Water Rafting, bungee jumping etc.

TAG 8&9, 12&13 April, NGEPI-CAPRIVI, camping [FMA]

Wir geniessen die Pirschfahrt in diesem National Park. Mamili ist das Okavango Delta Namibias, eine paradiesische Landschaft aus Wasserwegen, Schilfinseln und wunderschönen Feuchtgebieten.  Es liegt im östlichen Caprivi Streifen im Nord-Osten von Namibia und ist die Heimat von Elefanten, Löwe, Büffel, Giraffe, dem seltenen Wasserkudu oder Sumpfantilope und dem Litchi –Wasserbock, Krokodile und Nilpferde, Puku und  Ottern.  Wir können hier eine Bootstour in eine Mokoro (ausgehöhlter Baumstamm) unternehmen.

TAG 10&11, 14&15 April, ETOSHA NP, Namutomi, camping [FM-, FMA]

Heute wachen wir in der Frühe auf und gehen auf eine Reise, die man nicht vergessen wird und wir sehen Orte , die nur die tapferen Reisenden sehen. Heute bietet die Fahrt im Auto eine Herausforderung an sich. Wir fahren am Kunene Fluss entlang, wobei die Strassen dem bestem Fahrer Probleme bereiten werden. Viele Besucher verlieben sich in diesen Teil der Erde.

Am Nachmittag  werden wir in Etosha ankommen und uns mit “Sundowner” am Wasserloch  und leckerem Grilliertem ausruhen.

Der Etosha National Park Ist eines der feinsten und am wichtigsten Tierreservate. Es wurde in 1907 zum National Park erklärt  und besteht au seiner Fläche von 22 270 km² Es ist das Zuhause von 114

Säugetieren, 340 verschiedenen Vogelarten, 110 Reptilien, 16 Amphibien und sogar einer Fischart  Der Etosha Park ist ein Muss , wenn man durch Namibia reist.

Etosha besteht hauptsächlich aus einem massiven Mineralbecken, wobei der Name soviel wie “Grosser weisser Platz” bedeutet.  Die Pfanne ist Teil des Kalahari Becken, dessen Boden vor 1000 Millionen Jahren geformed wurde. Die Etoshapfanne bedeckt 25 % des National Parks. Das Becken war früher mal mit dem Kunene Fluss verbunden.  Wie auch immer,  der Kurs des Flusses hat sich über tausenden von Jahren verändert und der See trocknete aus. Das Becken ist jezt ein grosse staubige Grube von Salz und Kalk, welche sich nur mit Wasser füllt nach heftigem Regen und das nur für kurze Zeit.  Dieses vorübergehende Wasser zieht tausende von Vögeln an, und besonders grosse Gruppen von Flamingos. Der andauernde Frühling entlang des Randes der Etosha Pfanne lockt eine Vielzahl von Wildtieren und Vögeln an.

TAG 12, 16 April, KUNENE RIVER, Kunene River Lodge, camping [FMA]

Am Morgen werden wir auf aufblasbaren Kanus den Fluss entlang paddeln. Wir können Ausruhen oder viel unternehmen ; da sind z.b  das White River Rafting, die Himba Kultur, oder  super Vogelbeobachtungen mit dem Cinderella Waxbill und  dem Grey Kestrel.

TAG 13, 17 April, EPUPA FALLS, camping [FMA]

Die Epupa Fälle sind 500 m weit und 60 meter tief, Die Fälle strecken sich über einer Distanz von 1,5km. Der Name kommt aus der Sprache der Hereo und bedeutet so viel wie Gischt, die bei einem Wasserfall entsteht, so ist dies der passenede Name für so eine Naturschönheit.  Die Wasserfälle mit ihrer weissen Gischt im Vordergrund und der roten Wüste und Berge im Hintergrund ist bei Sonnenuntergang ein besonder Anblick, den man mit einem Sundowner und der Fotokamera in der Hand nicht missen und auch nicht so schnell wieder vergessen wird. Wir empfehlen  diesen Fluss mit einem lokalen Führer runterzupaddeln. (auf eigene Kosten)

TAG 14, 18 April, PALM WAG, camping [FMA]

Palm wag Lodge ist ein Paradies am Uniab Fluss in Nordwestlichen Damaraland. Im Wind wiegende Palmen und eine spektaculäre Umgebung ist die Heimat der Elefanten, das eher seltene Spitzmaulnashorn, Giraffen, Zebra, Gemsbock und viele andere Tiere. Die Palmwag Lodge hat einen Sonnenuntergang zum Träumen.

TAG 15&16, 19&20 April, SWAKOPMUND, Lodge [F--]

Heute fahren wir auf unserem Weg nach Swakopmund durch mondartige Landschaften und überqueren den Wendekreis des Steinbocks. Wir stoppen in Solitaire für den besten Apfelstrudel in Namibia. Swakopmund ist in 1892 als Hafenstadt gegründet worden im alten Süd-West Afrika. Die Hauptstadt vom Erongoland liegt am Strand und ist vom deutschen Kolonialstil gezeichnet. Swakopmund ist bekannt für seine etwas kühleren Temperaturen. Am zweiten Tag gehen wir in Walvis Bay auf eine Hafenrundfahrt, bei der wir Delfinen, Pelikanen und Seehunden, um nur einige zu nennen, ganz nah kommen.

TAG 17&18, 21&22 April SOSSUSVLEI, camping [FMA]

Heute ist ein langer Tag auf dem Weg nach Sesriem, den wir mit Stops an spektaculären Fotogelegenheiten unterbrechen.  Wir  fahren in die älteste Wüste der Welt, die seit 55 Millionen Jahren unter trockenen und halb trockenen Konditionen erstanden ist. Die Trockenheit  kommt von der trockenen und kalten Luft, die die Benguela Strömung entlang der Küste mitbringt. Es regnet hier weniger als 10mm im Jahr. Grosse rote Sanddünen formen das Tor in die Namibische Wüste.  Wir erreichen Sossusvlei über einen tiefen Sandweg in einem Vierrad angetriebenen Fahrzeug. Wir erkundschaften ausserdem den Sesriem Canyon und bestaunen den Sonnenuntergang über den höchsten Dünen der Welt.

TAG 19, 23 April, Windhoek, lodge [FM-]

Windhoek liegt im Khomas Hochland in einer Höhe von 1,728 metern. Ihr Charm kommt von dem harmonischen Gemisch von afrikanischen und europäischen Kulturen und der Freundlichkeit der Menschen. Wir besuchen diese Hauptsadt Namibias und geniessen unser Abendessen in einem der zahlreichnen Restaurants (auf eigene Kosten).

TAG 20, 24 April, Ghanzi, camping [FMA]

Unser nächstes Ziel ist das Dorf der Buschmänner in der Zentralkalahari. Nach dem Abendessen werden Sie uns besuchen und uns Ihren traditionelle Musik und Tanz vorstellen. Ein besonderes Merkmal der San Buschmänner ist ihre Sprache, die aus 36 Klicklauten besteht.

TAG 21, 25 April Maun, lodge [FM-]

Am frühen Morgen werden wir mit den Buschmännern auf einen informativen Spaziergang gehen, um etws über ihre Lebensweise und Medizin zu lernen. Nach einem leckeren Frühstück  packen wir zusammen und fahren weiter nach Maun. Am Nachmittag haben wir noch Zeit für einen beeindruckenden Rundflug über das Okavango Delta (auf eigene Kosten).

TAG 22, 26 April,  Rückflug [F--]

Nach einer erholsamen  Nacht und einem guten Früstück wird euer Führer euch zum Flughafen bringen um den Rückflug anzutreten.

Quick Enquiry

Spam Check Number
refresh

About

Lions

About

Welcome to Impi Safaris, I’d like to introduce myself, Niel Jacobs and my wife, Sandra Jacobs as my partner in our intimate safari company.

Read More

Top Safari Destinations

Top Safari Destinations

Top Safari Destinations

Drakensberg, Johannesburg,
Kruger National Park, Pilanesburg, Panorama Route, Blyde river Canyon, Cape Town, Victoria Falls, Hwange National park, Panorama, Moholoholo Rehabilitation center, Swaziland, Hermanus, Cape Winelands, Garden Route,
Chobe National park,

Top Safari Travel Countries

Top Safari Travel Countries

Tours And Safaris

Tours And Safaris

Tailor made tours, safaris and adventures. Our tours run and operate from a minimum number, please contact us for a personal obligation free Quote.

Read More